Aktuell

Theater „Hans im Glück“ der Klasse Dürrenberger

An drei Morgen hatten die Schülerinnen und Schüler sowie die Mitarbeitenden des TSM die Möglichkeit, die Theatervorführung „Hans im Glück“ zu geniessen. Für die Eltern der Schauspielerinnen und Schauspieler wurde sogar eine extra Vorführung veranstaltet.

Das Theater handelt von einem Jungen, der als Lohn für seine Arbeit einen grossen Batzen Geld erhält. Diesen tauscht er gegen ein schönes rotes Auto. Danach begegnet ihm ein Mädchen mit einem Elefanten. Natürlich wird nun Auto gegen Elefant getauscht. So geht es immer weiter und weiter, bis Hans zum Schluss ein schönes Sportband besitzt. Allerdings fällt ihm das Band in den Bach, woraufhin er nichts mehr besitzt. Er hat zwar keinen materiellen Besitz mehr, doch dafür während seiner Reise ganz viele neue Freunde dazugewonnen. Dies muss natürlich mit Musik und Tanz gebührend gefeiert werden.

Der Inhalt des bekannten Märchens der Gebrüder Grimm wurde perfekt an die jeweiligen Fähigkeiten und Vorlieben der Kinder angepasst. Der Rollstuhl wurde kurzerhand in ein Auto verwandelt, es wurde musiziert, getanzt und gefeiert. Aus kurzen Szenen mit wenig Text, dafür untermalt mit wunderschön passender Musik, entstand ein rundum gelungenes Stück für gross und klein.

Neubesetzung der vakanten Stellen Leitungsgremium und Präsidium Schulrat

Am 23. Januar dieses Jahres haben wir darüber informiert, dass vier Mitglieder des Leitungsgremiums per 31. Juli 2018 aus der Geschäftsleitung des TSM Schulzentrums zurücktreten.

Nun dürfen wir Ihnen mitteilen, dass die vakanten Stellen besetzt werden konnten. Der Schulrat ist überzeugt, dass ab 1. August 2018 das TSM Schulzentrum mit einem fachlich und personell gut vernetzten Team in die Zukunft geführt wird.

Die jetzigen Mitglieder der Leitung übergeben dem neuen Team eine bestens geführte und fachlich über die Region anerkannte Institution.

Der Schulrat ist zuversichtlich, dass das Schulzentrum auf diesem hohen Niveau weitergeführt wird und freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Leitungsteam.

Auch im Schulrat kommt es auf den Sommer zu einem Wechsel. Der Präsident, Fred Aschwanden, hat aus Altersgründen per 31. Juli 2018 seine Demission eingereicht. Neuer Präsident wird ab 1. August 2018 Christoph Suter, Sissach.

Für Rückfragen

Fred Aschwanden, Schulratspräsident, 079 602 99 75

Tag der Logopädie zum Thema Unterstützte Kommunikation

Am 6. März findet europaweit jedes Jahr der Tag der Logopädie statt. Dieses Jahr zum Thema Unterstützte Kommunikation, kurz UK.

Anlässlich dieses Tages organisierte das Logopädie Team des TSM einen Informationsstand zu diesem Thema. Zusammen mit drei Schülerinnen und Schülern wurde so der Öffentlichkeit die Unterstützte Kommunikation nähergebracht.

Die Besucherinnen und Besucher des Standes konnten sich einerseits mit Flyern und Broschüren informieren, andererseits wurden einige UK Methoden gleich live demonstriert. Besonders die Seifenblasen Maschine, die mittels Knopfdruck gestartet werden konnte erregte viel Aufsehen. Unsere Schülerinnen und Schüler konnten aber auch mit Hilfe der Talker die Besucherinnen und Besucher am Stand willkommen heissen und ihnen einen Tee oder Kaffee anbieten.

Herzlichen Dank ans Logoteam für die Organisation!

Regierungsrat wählt zwei neue Schulratsmitglieder

Der Regierungsrat des Kantons Basel-Landschaft hat H.P.  Kumli, Arisdorf und C. Suter, Sissach, als neue Mitglieder gewählt.

Der Schulrat des TSM ist damit wieder vollzählig.

Wechsel in der Leitung sowie Änderungen im Schulrat des TSM Schulzentrums

Bis zum 1.8.2016 war das TSM Schulzentrum eine autonome, öffentlich-rechtliche Institution beider Basel. Mit der Kündigung des Staatsvertrages durch den Kanton Basel-Stadt übernahm der Kanton Basel-Landschaft die alleinige Verantwortung für das TSM.  Mit dem Wechsel hin zu einer kantonalen Schule ergaben sich einige Veränderungen in der täglichen Arbeit der Leitungsmitglieder. Es wurden oder werden Arbeiten vom Kanton neu selber erledigt (z.B. Personaladministration, Finanzwesen, Versicherungswesen etc.). Dies führte zu Veränderungen der Anforderungsprofile, der Aufgabenfelder und der Arbeitsbedingungen der Geschäftsleitungsmitglieder.   

Der Schulrat des TSM Schulzentrums Münchenstein informiert Sie darüber, dass vier Mitglieder per 31. Juli 2018 aus der Geschäftsleitung des TSM Schulzentrums zurücktreten, nachdem nun die Überführung in eine kantonale Institution weitgehend abgeschlossen ist.

Sie verlassen das Schulzentrum um neue berufliche Wege zu gehen, was der Schulrat einerseits versteht, aber auch sehr bedauert.

Die Geschäftsleitung hat durch ihre Arbeit in den letzten Jahren das TSM Schulzentrum zu einem finanziell abgesicherten und qualitativ hochstehenden Fachzentrum für mehrfachbehinderte Kinder und Jugendliche in der Nordwestschweiz weiterentwickelt. Der Schulrat bedankt sich bereits an dieser Stelle für die grossen Verdienste der Ausscheidenden.

Der Schulrat wird prioritär eine neue Leitung akquirieren und garantiert, dass der Schulbetrieb sowie die Qualität der Bildung und Betreuung der Kinder und Jugendlichen auch zukünftig gesichert sind.

Gleichzeitig informieren wir Sie darüber, dass es auch im Schulrat zu einem Wechsel kommt. Der Präsident, Fred Aschwanden, hat aus Altersgründen per 31. Juli 2018 seine Demission eingereicht, ein weiteres Mitglied tritt per sofort wegen fehlender zeitlicher Ressourcen zurück. Der Regierungsrat des Kantons Basel-Landschaft wählt den Schulrat, welcher sich selbst konstituiert

Für Rückfragen

Fred Aschwanden, Schulratspräsident, 079 602 99 75

Auftritt Clown Pello am 19.12.2017

Mit dem Erlös der diesjährigen Herbstmesse sollte ein Anlass für unsere Schülerinnen und Schüler stattfinden. Schliesslich fiel der Entscheid auf eine Vorführung des berühmten Clown Pello.
In der Mitte der wie in einer Manège bestuhlten Aula stehen unzählige Masken, Instrumente und weitere Utensilien bereit. Die Schülerinnen und Schüler nehmen nach der 10 Uhr Pause gespannt auf den Stühlen und Bänken Platz. Pello empfängt uns mit schönen und bekannten Melodien gespielt auf seinem Saxophon.

In seinem Programm geht es um Humor. Darum, dass man mit einem Lächeln im Gesicht durchs Leben gehen soll und man lernen soll, sich so zu akzeptieren wie man ist. Aber auch, dass jeder einzelne das Recht hat, „Stopp“ zu sagen und anderen eine Grenze aufzuzeigen. Immer wieder verteilt Pello kleine Requisiten und Spielereien an unsere Schülerinnen und Schüler. Und immer wieder darf ein Kind oder auch ein Erwachsener in seine Manège treten und etwas ausprobieren oder eine Maske aufsetzen. Für die Erwachsenen versucht das Programm von Pello Denkanstösse zu geben, wie man der heutigen hektischen und teilweise stressigen Gesellschaft für einige Momente entfliehen kann und wie man mit ein klein wenig Humor und einem Lächeln alles leichter nehmen kann. Auch sich selber auf die Schulter zu klopfen gehört dazu. Für unsere Schülerinnen und Schüler bot Pello viel zu lachen, zu schauen, anzufassen und zu hören. Immer wieder wurde applaudiert, gelacht und geschmunzelt.


Am Schluss bastelte Pello mit seinem Publikum einen Menschen aus Zeitungspapier, der die vielen verschiedenen Seiten eines jeden einzelnen versinnblidlicht. Herzlichen Dank an unsere FaBes für die Organisation des Anlasses und natürlich auch herzlichen Dank an Pello für das Entführen aus dem Alltag.

TSM Herbstmesse 2017

Immer im November betreiben die Kinder und Jugendlichen des TSM Schulzentrums in Münchenstein ihre eigene Schulhaus-Herbstmesse und laden dazu Regelklassen und Herbstmessefans ein.

Die Klassen übertreffen sich jedes Jahr gegenseitig mit ihren Ideen. Dieses Mal lockten das Büchsenwerfen – unter anderem mit riesigen Büchsen, eine grosse Tombola, ein grosser selbstgebauter Flipperkasten aus Holz sowie ein Stand an dem man seine Künste im Darts unter Beweis stellen konnte. Ausserdem gab es viele Stände an denen man sich kulinarisch verköstigen konnte. Teilweise wurde auch die eigene Kreativität gefordert, nämlich beim Verzieren eines Lebkuchens. Wer es lieber etwas ruhiger hatte, konnte die Vorführung eines Theaters über einen Apfelbaum geniessen.

Natürlich wurde auch dieses Jahr wieder alles selber hergestellt oder betrieben: die Bahnen und Spiele, aber auch die angebotenen Esswaren und Handarbeitsprodukte. Nicht fehlen durfte selbstverständlich die mit Rollstuhlkraft angetriebene Rössliryti.

Auch dieses Jahr war die Herbstmesse wieder ein voller Erfolg und für die Kinder und Jugendlichen ein Tag, für und an dem sie zwar viel gearbeitet haben, der ihnen aber lange in Erinnerung bleiben wird.

Wir gratulieren

Wir gratulieren unseren Praktikantinnen Sarah Silja Linsing und Liliane Bucher ganz herzlich zum erfolgreichen Bestehen der Fachmaturität sowie zu ihren ausgezeichneten Facharbeiten.

Wie eine Rampe ein Leben erleichtert - Motivationsquellen einer Rheinfelder Fachmaturandin

Donnerstag, 15. Juni 2017

Artikel erschienen in der Neuen Fricktaler Zeitung

---

Archiv

Tagesschulbetreuung im Schulzentrum oder integrative, heilpädagogische und therapeutische Fachhilfe in Kindergärten und Schulen der Schulgemeinden